Question: Ist Depersonalisation eine Depression?

Sie zeigen weder Freude, Trauer noch Wut. Sie wirken daher oft kühl und abwesend. Diese Symptome ähneln stark denen einer depressiven Stimmung und sind nicht leicht voneinander abzugrenzen. Die Depersonalisation kann auch als Symptom einer Depression auftauchen.

Welches Antidepressiva bei Depersonalisation?

Antidepressiva können zwar in der Regel nicht die Störung an sich verbessern, haben aber möglicherweise einen positiven Einfluss auf komorbide Störungen wie Depressionen oder Phobien. Versuchsweise kann der Arzt auch den Opiatantagonisten Naltrexon (50 bis 200 mg/d) verschreiben.

Was ist eine Depersonalisation?

Die Depersonalisation/Derealisationstörung ist eine Form der dissoziativen Störung, die aus dem anhaltenden oder wiederholten Erleben, außerhalb des eigenen Körpers zu stehen oder von den eigenen Gedanken getrennt zu sein, besteht. Meist mit dem Gefühl, das eigene Leben von außen zu beobachten.

Welche Medikamente bei depersonalisation?

Depersonalisation: Behandlung. Die Erforschung der Depersonalisation und Derealisation steckt noch in den Kinderschuhen. Es fehlen Studien zur Wirksamkeit von Therapien und Medikamenten. Medikamente sind daher bis jetzt nicht zugelassen für die Therapie der Depersonalisation.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello