Question: Wie funktioniert die biologische Uhr?

Taktgeber unserer biologischen Uhr ist das Sonnenlicht. In der Nacht wird geschlafen, der Körper regeneriert sich, um am Tag wieder aktiv sein zu können. Kommt das sensible System aus dem Takt, kann dies weitreichende Folgen für die körperliche und mentale Gesundheit des Menschen haben.

Was bezeichnet man bei Pflanzen und Tieren als innere Uhr?

Alle Lebewesen auf unserem Planeten - Menschen, Tiere und Pflanzen - haben eine innere Uhr, die ihnen sagt, wann es Zeit ist zu schlafen und wann sie aktiv sein müssen. Selbst Pflanzen, die in völliger Dunkelheit standen, behielten diesen 12-Stunden-Rhythmus bei.

Haben Pflanzen eine innere Uhr?

In allen Pflanzen tickt ein biologischer Zeitmesser, die innere Uhr. Diese stimmt den Tagesablauf der Pflanzen mit dem periodischen Wechsel von Licht und Dunkelheit ab. Dazu zwingt sie physiologischen und molekularen Prozessen einen 24 h- Rhythmus auf. Wie dieses Uhrwerk tickt, steht im Zentrum aktueller Forschung.

Haben Pflanzen einen Tag-Nacht-Rhythmus?

Circadian bedeutet „ringsum den Tag, den Tagesrhythmus betreffend“. Wie wir Menschen besitzen auch Pflanzen eine innere Uhr. Sie wird vor allem vom Tag-Nacht-Rhythmus, aber auch von den wechselnden Temperaturen bzw. klimatischen Verhältnissen im Laufe der Jahreszeiten beeinflusst.

Haben Pflanzen Tag-Nacht-Rhythmus?

Die meisten lebenden Organismen passen ihr Verhalten an den Tag-Nacht-Rhythmus an. Pflanzen sind da keine Ausnahme. Blumen öffnen morgens ihre Blüten, manche Bäume haben Blätter, die sich nachts zuklappen. Doch bis heute wurden solche Untersuchungen nur mit kleinen, in Töpfen gezogenen Pflanzen durchgeführt.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello