Question: Wie heißt die kleine Kugel beim Boule Spiel?

Zielkugel ist die offizielle, aber kaum benutzte Bezeichnung für das Cochonnet oder Schweinchen im Boule-Spiel. In den französischen Boule-Sportarten wird „but“ (Ziel), „bouchon“ oder „cochonnet“ bzw. „petite“ (Boule Lyonnaise) benutzt.

Was ist ein Kugelspiel?

Als Kugelspiel wird bezeichnet: Murmelspiel. Boule-Spiel. Geduldsspiele mit kleinen Kugeln.

Was ist crossboccia?

Crossboccia® - Die Revolution des Boule-Sports! Statt mit harten Kugeln wird mit soften Bällen gespielt. Der unschlagbare Vorteil: man braucht keinen Sandplatz oder geraden Platz, sondern kann überall spielen.

Wie schwer ist eine Boule Kugel?

Dieses richtet sich nach deiner Art des Spielens. Grundsätzlich werden Leger und Schützen unterschieden. Leger können Boulekugeln mit einem höheren Gewicht (750 bis 800 Gramm) nehmen, die schneller zum Halten kommen. Für Schützen sind leichte Kugeln (650 bis 700 Gramm) besser, da so Ermüdung vorgebeugt werden kann.

Wie viele Kugeln braucht man für Boule?

➢ Bei Dreier-Mannschaften, 3 gegen 3 (Triplette) hat jeder Spieler 2 Kugeln. Insgesamt werden also 12 Kugeln benötigt (2 Boule-Sets mit je 6 Kugeln). ➢ Bei Zweier-Mannschaften, 2 gegen 2 (Doublette) hat jeder Spieler 3 Kugeln Insgesamt werden also 12 Kugeln benötigt (2 Boule-Sets mit je 6 Kugeln).

Wie funktioniert ein Kugelstoßpendel?

Jede Kugel bildet ein Pendel gleicher Masse und Pendellänge und vorgegebenem Bewegungspfad. Pendelt diese Kugel zurück und prallt auf, wird durch den Stoß wieder die äußerste Kugel auf der anderen Seite abgestoßen – das System „schwingt“. Bemerkenswert ist das Verhalten bei mehr als einer bewegten Kugel.

Was macht man bei crossboccia?

Der Gewinner eines Punktes wirft die Zielkugel in eine frei wählbare Richtung und bestimmt den weiteren Spielort. Ungewöhnliche Gelände (sehr unebenes Terrain, Wasser oder ähnliches) sind dabei durchaus erwünscht und fordern die Kreativität der Spieler heraus.

Wie spielt man crossboccia?

Crossboccia funktioniert so ähnlich wie sein großer Bruder Boccia. Ziel ist es, seinen eigenen Ball so nahe wie möglich an dem ausgeworfenen Zielball zu platzieren. Jeder Spieler wirft abwechselnd drei Bälle. Ist die Runde vorbei, gibt es für jeden Ball einen Punkt der näher als der gegnerische Ball am Marker liegt.

Wie schwer darf eine zugelassene Wettkampfkugel maximal sein?

Ein Gewicht zwischen 650 Gramm (Minimum) und 800 Gramm (Maximum) besitzen; Logo (Marke des Herstellers) und Gewichtsangabe müssen auf den Kugeln eingraviert und immer lesbar sein.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello