Question: Welche Voraussetzungen gibt es für die Elternzeit?

Wer kann alles in Elternzeit gehen?

Nicht nur die leiblichen Eltern können Elternzeit nehmen, sondern auch Pflegeeltern, Adoptiveltern und Großeltern. In Härtefällen, wie z.B. bei schwerer Krankheit, Behinderung oder Tod der Eltern, können auch weitere nahe Verwandte (Geschwister, Tanten und Onkel) Elternzeit beantragen.

Was macht ihr so in der Elternzeit?

Langeweile in der Elternzeit: 13 einfache LösungenAuszeit schaffen. Dein Kind muss nicht 24 Stunden lang nur von Dir beschäftigt werden. Entdecke Deine Stadt neu. Verfolge Deine Interessen mit dem Kind. Lerne etwas Neues. Gehe Deiner Leidenschaft nach. Schließe Dich Gruppen an. Betreuung in Anspruch nehmen. Planungen machen. •Apr 25, 2019

Hat man Recht auf Elternzeit?

Alle Mütter und Väter, die als Arbeitnehmer beschäftigt sind, haben einen gesetzlichen Anspruch auf Elternzeit (§ 15 Abs. 1 BEEG). Dabei ist es egal, ob sie noch in der Ausbildung sind, Teilzeit arbeiten oder das Arbeitsverhältnis befristet ist. Beide leiblichen Eltern nehmen selbst keine Elternzeit.

Können beide Eltern in Elternteilzeit gehen?

Beide Elternteile können die Teilzeitbeschäftigung auch gleichzeitig in Anspruch nehmen. Es ist jedoch nur eine einmalige Inanspruchnahme pro Elternteil und Kind möglich.

Wann kann der Arbeitgeber Elternzeit ablehnen?

Darf mein Arbeitgeber meine Elternzeit ablehnen? Nein. Die Inanspruchnahme der Elternzeit bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes ist nicht abhängig von der Zustimmung des Arbeitgebers. Die Gesetzesgrundlage bildet das Elterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG).

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello