Question: Wer hält mehr Kälte aus?

Männer besitzen eine um 15 Prozent dickere Oberhaut als Frauen, das verringert die Verluste durch Wärmeabstrahlung. Bei Kälte ziehen sich die Blutgefäße zusammen und drosseln die Durchblutung der Haut. Die dünnere Haut der Frauen kühlt dann schneller ab und meldet früher ans Gehirn, dass der Körper auskühlt.Männer besitzen eine um 15 Prozent dickere Oberhaut als Frauen, das verringert die Verluste durch Wärmeabstrahlung. Bei Kälte ziehen sich die Blutgefäße zusammen und drosseln die Durchblutung

Wer friert mehr?

Männer haben eine etwa um 15 Prozent dickere Oberhaut als Frauen. Durch die bessere Isolation verlieren sie weniger Hitze. Die dünnere Haut der Frauen kühlt hingegen schneller ab. Die Meldung, dass der Körper auskühlt, wird dem Hirn von Frauen schneller gemeldet – weshalb Frauen auch schneller frieren.

Wer friert schneller Fett oder Muskeln?

Die einfache Regel: Je mehr Fett, desto weniger Frieren, würde nur bedingt zutreffen, sagt Wissenschaftsjournalist Martin Winkelheide. Bei dicken Menschen scheint der Zusammenhang auf der Hand zu liegen, sie schwitzen eher und frieren weniger. Bei Normalgewichtigen spiele das Fett keine so große Rolle.

Warum friere ich so schnell?

Ständiges Frieren als Warnsignal des Körpers Ein niedriger Blutdruck kann kalte Hände und Füße verursachen. Erschöpfung und häufiges Frieren können durch dauerhaften Stress ausgelöst werden. Auch eine Unterfunktion der Schilddrüse kann schuld sein: Ein Hormonmangel führt zu ständigem Frieren.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello