Question: Was sagt der T3 Wert aus?

Erniedrigte T3-Werte sind ein Hinweis auf eine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose). Erhöhte T3-Werte sind wiederum ein Hinweis auf eine Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose).

Welcher T3 Wert ist normal?

Welcher Wert ist normal? FT3 sollte zwischen 1,7 und 3,7 ng/l liegen, FT4 zwischen 7 und 14,8 ng/l.

Welche T3 und T4 Werte sind normal?

Blutwerte: Schilddrüse und HirnanhangdrüseSchilddrüsenwertNormalwert (Blutserum)freies T3 (fT3)3,4 - 7,2 pmol/lGesamt-T30,52 - 2,05 µg/lfreies T4 (fT4)0,73 - 1,95 ng/dlGesamt-T443 - 111 ng/ml1 more row•7 Dec 2017

Was sagt der T4 Wert aus?

Erniedrigte T4-Werte sind ein Hinweis auf eine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose). Erhöhte T4-Werte sind wiederum ein Hinweis auf eine Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose).

Was bedeutet ein niedriger T3 wert?

Erniedrigte T3-Werte sind ein Hinweis auf eine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose). Erhöhte T3-Werte sind wiederum ein Hinweis auf eine Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose).

Welcher Wert ist wichtiger FT3 oder FT4?

Insbesondere extrem hohe T3-Werte liegen messtechnisch in einem „unzuverlässigen“ Bereich der Standardkurve einer Messanordnung. Initial zu Beginn der Behandlung sind die FT4-Werte oft besser zur Beurteilung des Verlaufs heranzuziehen (nur bei massiv erhöhtem FT3).

Was ist T3 T4 Schilddrüse?

Die Schilddrüse bildet unter anderem die Schilddrüsenhormone Trijodthyronin (T3) und Thyroxin (T4). Die Schilddrüsenhormone haben vielfältige Aufgaben: Sie sind für den Stoffwechsel sowie für das Wachstum und die Reifung des Körpers verantwortlich.

Wie hoch dürfen Schilddrüsenwerte sein?

Bei Erwachsenen liegt der normale TSH-Wert im Serum etwa zwischen 0,40 und 4,0 mU/l. Dieser Referenzbereich kann je nach Alter und Geschlecht des Patienten sowie dem untersuchenden Labor schwanken. Bei Kindern und Jugendlichen bis zu 18 Jahren kann der TSH-Wert höher sein.

Was bedeuten niedrige Schilddrüsenwerte?

Zu niedrige Werte von T3 bzw. fT3 sowie T4 bzw. fT4 deuten auf eine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) hin. Das zu wenig an Hormonen lässt unseren Körper und unsere Psyche – wenn wir es mit einem Automotor vergleichen – mit zu geringer Drehzahl laufen.

Welche Laborwerte für Schilddrüse?

TSH-Werte zwischen 0,4 bis 4,0 mU/l (Milli-Einheiten pro Liter) sind normal. Erhöhte TSH-Spiegel sagen aus, dass die Schilddrüse zu wenig Hormone bildet. Bei einer Schilddrüsenüberfunktion findet sich zu wenig TSH im Blut, weil die Schilddrüse zu viele Hormone produziert.

Was macht T3 und T4?

Die Schilddrüse produziert die Hormone Triiodthyronin (T3) und Thyroxin (T4). Sie sind essenziell für das Wachstum und die Reifung des Organismus. Die Schilddrüsenhormone spielen eine wichtige Rolle für die körperliche und geistige Entwicklung (insbesondere im Embryonalstadium und der frühen Kindheit).

Warum gibt man T4 und nicht T3?

Das Thyroxin besitzt vier Jod-Atome (T4), das Trijodthyronin entsprechend nur drei (T3). Durch die Abspaltung eines Jod-Atoms kann im Körper aus dem weniger wirksamen, aber dafür langlebigeren T4 das kurzlebigere, aber wirkungsstärkere Hormon T3 gebildet werden.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello