Question: Kann man mit psychischen Problemen zum Hausarzt?

Ein Psychiater oder Psychotherapeut kann grundsätzlich direkt aufgesucht werden, ohne dass die Überweisung durch einen Hausarzt vorliegen muss. Manchen Menschen fällt es leichter, sich zunächst an den Hausarzt zu wenden, der dann gegebenenfalls an weiterführende Behandlungsangebote vermitteln kann.Ein Psychiater oder Psychotherapeut

Kann der Hausarzt bei psychischen Problemen helfen?

Der Hausarzt ist dabei für viele der erste Ansprechpartner. Patient und Arzt haben in der Regel ein gewachsenes Vertrauensverhältnis - und das braucht es, wenn man über seelische Probleme oder auch psychosomatische Zusammenhänge sprechen möchte.

Kann der Hausarzt psychische Krankheiten diagnostizieren?

Dr. med. Cornelia Goesmann. Häufig ist der Hausarzt erster Anlaufpunkt für Patienten mit psychischen Erkrankungen – nicht zuletzt da diese Erkrankungen mit körperlichen Symptomen einhergehen können, die medizinisch abgeklärt werden sollten, bevor eine psychische Störung diagnostiziert werden kann.

Wen kontaktieren Bei psychischen Problemen?

Der Hausarzt ist in den meisten Fällen der erste Ansprechpartner bei psychischen Problemen und Auffälligkeiten. Wenden Sie sich an Ihren Hausarzt, wenn der Sie gut kennt und Sie ihm vertrauen. Hausärzte haben ein breites Wissen, sind aber in der Regel nicht auf psychische Störungen spezialisiert.

Wer stellt eine psychische Erkrankung fest?

Eine klinische Diagnose kann nur von einem erfahrenen Facharzt oder Psychotherapeuten gestellt werden. Zuvor ist jedoch eine Untersuchung erforderlich, um körperliche Erkrankungen - wie z. B. eine Schilddrüsenerkrankung - als Mitverursacher der psychischen Beschwerden auszuschließen.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello