Question: Wann muss man keine Kaution zahlen?

Zuallererst sollten Sie wissen, dass es keine gesetzliche Pflicht gibt, dass ein Mieter Mietkaution zahlen muss. Der Mieter kann nicht verpflichtet werden, die Kaution vor dem Mietvertrag zu zahlen. Stattdessen ist diese erst zu Beginn des Mietverhältnisses fällig (nicht zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags).

Was ist bei einer Kaution zu beachten?

Die Kaution darf laut Bürgerlichem Gesetzbuch (BGB) höchstens drei Monatskaltmieten betragen. Der Vermieter kann aber nicht verlangen, die Kaution auf einmal zu bezahlen, denn das BGB gestattet drei monatliche Zahlungen zu gleichen Teilen. Die erste Zahlung ist aber zu Beginn des Mietverhältnisses fällig.

Wie Kaution aufbringen?

Wenn Sie das Geld nicht auf einmal aufbringen können, haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten. Ratenzahlung: Sie haben das Recht, die Mietkaution in Raten zu überweisen. So können Sie die Kosten auf drei Monate verteilen. Bürgschaft: Eine andere Person kann für Sie eine Bürgschaft unterzeichnen.

Wie muss eine Mietkaution angelegt werden?

Beim Anlegen dieses Betrags gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder der Vermieter legt den Betrag auf einem Sparbuch bzw. Konto an, das auf seinen Namen lautet oder er gibt sein Einverständnis dafür, dass die Mietkaution auf den Namen des Mieters angelegt und das Sparbuch oder Konto dem Vermieter verpfändet wird.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello