Question: Was fällt alles unter Krafttraining?

Unter Krafttraining versteht man ein körperliches Training mit dem Ziel, körperliche Veränderungen, etwa die Steigerung der Kraftfähigkeiten oder die Erhöhung der Muskelmasse zu erreichen.

Ist Krafttraining schädlich für die Gelenke?

„Schon bei der kleinsten Bewegung werden unsere Gelenke beansprucht. Wenn also durch falsches Krafttraining zu viel Druck auf unseren Gelenken lastet, kann es zu schmerzhaften Gelenksentzündungen kommen, weiß Dr. Böhler. Auch Langzeitschäden, wie Knorpelverschleiß oder gar Arthrose, können möglicherweise auftreten.

Warum ist es wichtig die Muskulatur zu stärken?

Denn erst wenn die Muskelaktivität ein bestimmtes Maß (die Reizschwelle) übersteigt, kann der Muskel seine Arbeit nicht mehr verrichten, ohne schnell zu ermüden und beschädigt zu werden. Nur durch diese Schädigung kommt die anschließende „Superkompensation“ in Gang, also die Reparatur und Verstärkung des Gewebes.

Was passiert mit dem Muskel nach dem Training?

Krafttraining wirke aber nicht nur auf die Muskeln, sondern auch auf das Stützgewebe des Körpers, erklärt Rüdiger Reer. So regt Belastung den Stoffwechsel im Knochen an und die Knochendichte nimmt zu. Bewegung hält außerdem die Gelenke jung, da die Knorpel besser mit Nährstoffen versorgt werden.

Wie ist ein Muskel mikroskopisch aufgebaut?

Die Muskelfasern bestehen aus sogenannten Myofibrillen, die die Muskelzelle zur Kontraktion (Verkürzung des Muskels) befähigen. Eine Myofibrille wiederum besteht aus Sarkomeren. Mit dem Sarkomer sind wir schließlich bei der kleinsten funktionellen Einheit des Muskels angelangt.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello