Question: Kann eine Geburt mehrere Tage dauern?

Im Extremfall erstreckt sich die Wehentätigkeit über 24 Stunden oder sogar noch länger, wohingegen manche Mütter ihr Kind schon nach zwei Stunden zur Welt bringen. Beides entspricht jedoch nicht der Norm.

Warum dauert eine Geburt so lange?

Gerade beim ersten Kind vergeht mehr Zeit, bevor sich der Muttermund weit geöffnet hat, so dass das Baby zur Welt kommen kann. Und wie US-Forscher berichten, hat sich diese sogenannte Eröffnungsphase in den vergangenen Jahrzehnten generell verlängert.

Bis wann normale Geburt?

… beginnt zwischen der vollendeten 37. bis zur 42.

Kann Latenzphase mehrere Tage dauern?

Wir vermitteln ihnen, dass diese „time of in-between“ mehrere Stunden – oder auch mehrere Tage dauern darf. Dass es die wichtigste Zeit der Geburt ist, weil hier die Weichenstellung geschieht, in der der Muttermund oft ohne eine messbare Veränderung reift.

Wann ist keine normale Geburt möglich?

„Hat die Frau zum Beispiel eine spezielle Augenerkrankung oder Gefäßkrankheit und darf nicht pressen, ist eine natürliche Geburt nicht möglich, genauso bei Lungenleiden oder Hüftgelenk- und Skeletterkrankungen wie beispielsweise Verletzungen am Becken.

Wie lange geht Latenzphase?

a) Latenzphase Zu Beginn treten sie normalerweise im Abstand von 5 bis 20 Minuten auf und dauern etwa 20 bis 30 Sekunden. Bald nehmen die Kontraktionen an Heftigkeit, Dauer und Regelmässigkeit zu: Sie sind länger (30 bis 60 Sekunden), schmerzhafter und regelmässiger (alle 3 bis 7 Minuten).

Wie lange zuhause mit Wehen?

In dieser Phase der Geburt muss sich der Muttermund zehn Zentimeter weit öffnen. Das dauert beim ersten Kind durchschnittlich 12 Stunden. Solange die Fruchtblase nicht geöffnet ist, können Sie in dieser Phase der Geburt zuhause bleiben.

Wann wird entschieden ob Kaiserschnitt oder normale Geburt?

Aus medizinischer Sicht ist ein Kaiserschnitt häufig indiziert, wenn: einer Geburt zwei Kaiserschnitte vorangingen. das Kind in Quer- und Fußlage liegt. das Kind in Beckenendlage liegt.

Warum gehen die Wehen immer wieder weg?

Wehen, die wieder weggehen, wenn Sie aus dem Bett aufstehen oder beim bequemen Sitzen nicht mehr spürbar oder nur noch ganz leicht und unregelmäßig sind, haben noch nicht ausreichend Kraft für die Geburtsarbeit. Das ist normal und bedeutet nicht, dass Sie nun herumlaufen sollten, um Wehen zu haben.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello