Question: Wie wird eine Blasenentzündung behandelt?

Nach einer Woche ist eine Blasenentzündung bei etwa der Hälfte der Betroffenen auch ohne Behandlung verschwunden. Fachleute empfehlen Frauen bei stärkeren Beschwerden ein Medikament gegen Bakterien (Antibiotikum). In leichteren Fällen kann ein Schmerzmittel ausreichen, zum Beispiel Ibuprofen.Nach einer Woche ist eine Blasenentzündung bei etwa der Hälfte der Betroffenen auch ohne Behandlung verschwunden. Fachleute empfehlen Frauen bei stärkeren Beschwerden ein Medikament gegen Bakterien (Antibiotikum

Welches Medikament bei Harnwegsinfekt?

Da der Haupterreger E. coli immer mehr Resistenzen gegen Amoxicillin, orale Cephalosporine, Cotrimoxazol oder Fluorochinolone entwickelt, empfehlen die Leitlinien bevorzugt ältere orale Antibiotika wie Fosfomycin-Trometamol, Nitrofurantoin, Pivmecillinam oder Nitroxolin.

Welches Schmerzmittel hilft bei Harnwegsinfekt?

Bei einer akuten Blasenentzündung lassen sich die brennenden Schmerzen beim Wasserlassen auch mit Schmerzmitteln wie Paracetamol oder Ibuprofen dämpfen. Wenn das bei leichten oder mittelstarken Beschwerden schon ausreicht, kann man auf Antibiotika auch verzichten.

Welche Antibiotika bei Harnwegsinfekt?

die häufigsten Erreger der Zystitis, die Resistenzlage bei unterschiedlichen Antibiotika, die Indikationen zur antibiotischen Therapie sowie die Kriterien für die richtige Antibiotikawahl. Mittel der ersten Wahl bei unkomplizierten HWI sind Fosfomycin, Nitrofurantoin und Nitroxolin.

Ist Natron gut für Blasenentzündung?

Eine Trinkkur mit Natron und Wasser kann ein hilfreiches Hausmittel sein. Dazu löst du zwei Teelöffel Natron in einem großen Glas mit stillem Wasser auf und trinkst dieses. Das Natron kann die Beschwerden beim Wasserlassen lindern und verhindern, dass sich die Bakterien in der Blase festsetzen.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello