Question: Warum gibt es zwei Weihnachtsgeschichten?

Warum gibt es in der Bibel Zwei Weihnachtsgeschichten?

Die Weihnachtsgeschichten im Matthäus- und Lukasevangelium haben aber auch Gemeinsamkeiten. Beide berichten in gleicher Weise über Maria. Sie sei von einem Engel Gottes heimgesucht worden, der ihr die Empfängnis vom heiligen Geist und Jesu Geburt angekündigte und sie dazu aufforderte, ihren Sohn Jesus zu nennen.

Warum gingen sie nach Bethlehem?

Die Geburtsgeschichte Jesu beginnt damit, dass Kaiser Augustus eine „erste“ Volkszählung durchführen lässt und sich deswegen jede Familie in den Heimatort des Familienvaters begeben soll. Aus diesem Grund begibt sich Josef mit seiner hochschwangeren Verlobten Maria nach Bethlehem.

In welchem Land wuchs Jesus auf?

Jesus ist vermutlich um das Jahr 4 oder 6 vor unserer Zeitrechnung in Nazareth geboren und wuchs gemeinsam mit seinen Geschwistern (namentlich erwähnt sind nur seine Brüder Jakobus, Joses, Judas und Simon, seine Schwestern werden nicht benannt) und seinen Eltern, Joseph und Maria, in einem kleinen Dorf auf.

In welchen Evangelien wird etwas von der Geburt Jesu erzählt?

Zwei der vier Evangelien berichten über die Geburt Jesu: Matthäus und Lukas.

Wie hieß der Ort in dem Jesus zur Welt kam?

Die Christen verehren Bethlehem als Geburtsort Jesu Christi, und der Prophet Mohammed soll auf seinem Weg nach Jerusalem dort gebetet haben. Doch die Stadt ist nicht nur Pilgerstätte für Menschen aus der ganzen Welt.

In welchem Land ist Nazareth?

Israel Nazareth ist heute die Stadt mit der größten Gemeinschaft arabischer Israelis in Israel.

Warum ist Lukas und Matthäus wohl der Ort der Geburt Jesu wichtig?

Lukas und Matthäus erwähnen übereinstimmend Bethlehem als Geburtsort Jesu. Wie der Stern als Zeichen des Messias, so ist auch Bethlehem als dessen Geburtsort fest in der jüdischen Tradition verankert. Ein Gesetz befiehlt Maria und ihrem Mann Josef nach Bethlehem zu ziehen, um sich dort registrieren zu lassen.

Wann sind die Evangelien geschrieben worden?

Die vier neutestamentlichen EvangelienEvangeliumAdolf von Harnack (1851–1930)Klaus Berger (1940–2020)Matthäus70–75 n. Chr.71Markus65–70 n. Chr.vor 70Lukas79–93 n. Chr.65–71Johannes80–110 n. Chr.68/69

Warum waren Maria und Josef auf dem Weg nach Bethlehem?

Er wollte ganz genau wissen, wie viele Untertanen er hatte um zu sehen, wie mächtig er war. Um gezählt zu werden, musste sich jeder im Heimatort des Familienvaters melden. Auch Maria und Josef machten sich auf den Weg. Maria war zu der Zeit gerade schwanger und ihr erstes Kind sollte schon bald geboren werden.

Wer erließ das Gebot zur Volkszählung?

„Es geschah aber in jenen Tagen, dass Kaiser Augustus den Befehl erließ, den ganzen Erdkreis in Steuerlisten einzutragen. Diese Aufzeichnung war die erste; damals war Quirinius Statthalter von Syrien. Da ging jeder in seine Stadt, um sich eintragen zu lassen.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello