Question: Wann können Pflaumen geerntet werden?

Je nach Sorte beginnt die Pflaumenzeit in Deutschland bereits im Juli und reicht bis in den Oktober hinein mit Sorten wie Anna Späth oder Presenta. Die Hauptzeit der Pflaumen, in der man die meisten Sorten direkt vom Baum pflücken kann, ist der September.

Wann kann man Pflaumen ernten?

Die Erntezeit der süßen Freuden geht im Juli los und kann bis in den Oktober reichen. Reife Pflaumen erkennst du daran, dass sie bei Druck leicht nachgeben. Nach dem Pflücken mögen sie es, wenn sie ungewaschen in den Kühlschrank kommen, am besten in einer Papiertüte. So können sie sich drei bis vier Tage halten.

Wann sind Pflaumen und Zwetschgen reif?

Der Sommer wird blau! Ganz im Zeichen der blauen Früchte stehen die drei Monate Juli, August und September. Spätsorten reifen sogar noch Anfang Oktober.

Kann man Pflaumen nachreifen?

Sind die Pflaumen noch nicht ganz reif, werden sie durch die Lagerung im Kühlschrank allerdings nicht besser. Diese sollte man lieber noch ein bis zwei Tage bei Zimmertemperatur nachreifen lassen. Frische Zwetschgen und Pflaumen ohne Druckstellen können bis zu einer Woche im Kühlschrank gelagert werden.

Sind die Zwetschgen reif?

Zwetschgen reifen je nach Sorte zwischen Anfang Juli und Oktober. Späte Sorten werden zum Teil erst nach dem ersten Frost geerntet. Die Früchte Ihres Zwetschgenbaumes werden innerhalb von zwei bis drei Wochen reif, so dass Sie sie in Intervallen ernten können.

Was kann man mit unreifen Zwetschgen machen?

Wer unreifes Obst erwischt hat, muss es aber nicht gleich wegwerfen. Auch die unreifen Früchte lassen sich gut zu Marmelade oder im Kuchen verarbeiten und sorgen dort für einen süß-sauren Kick, erläutert die Initiative „Zu gut für die Tonne”.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello