Question: Was trugen die Männer in den 80er?

In den 80er Jahren wurden Anzüge in Übergröße mit breiten Schultern getragen. Für Geschäftsleute waren Nadelstreifenanzüge ein Favorit, und die Herren kombinierten sie häufig mit Hemd, Krawatte und Hosenträgern.

Welche Kleidung war in den 80er?

Karottenhosen, Puffärmel, Neonfarben, Leggings: Willkommen in der Modewelt der 80er Jahre. Willkommen in einer der Zeit, in der auf Partys zu Wham und Depeche Mode getanzt wurde, das Make-up schrill und die Klamotten noch schriller waren.

Was zieht man auf einer 80er Jahre Party an?

Bunter geht´s nicht: Ein Outifit mit Leggins und Body Die Mode der 80er Jahre war alles, nur nicht dezent. Rüschenblusen mit Puffärmeln, Lackröcke, Leggins, Schulterpolster und Karottenhosen zählten zu den Trends des Jahrzehnts. Unter den Farben waren vor allem Metallic- und Neontöne der Hit.

Wie hat man sich in den 90er gekleidet?

Die 90er waren das Mode-Jahrzehnt der ungewöhnlichen Kombis. Echte Fashionistas zogen damals nicht nur Tops über T-Shirts, sondern trugen auch gerne ein Kleid (natürlich mit Spaghetti-Trägern) über Shirt und Jeans.

Was zieht man zur 90er Jahre Party an?

Wenn Sie ein Party Outfit im Stil der 90er Jahre zusammenstellen möchten, dann können Sie sich für einen Streetstyle-Look entscheiden. Sie brauchen ein bauchfreies Top, ein Karo-Hemd, eine kurze Jeanshose oder einen Minirock mit gefranstem Saum und hohe Stiefel in Wildlederoptik.

Was hat man in den 2000ern getragen?

Vor allem Jacken mit der Optik eines Tarnmusters waren sehr beliebt, aber auch Hosen oder Pullover konnten so getragen werden. In den 2000ern war es Pflicht, dass man seine Augen hinter bunt getönten Haarfarben versteckte. Dabei gab es keine Eingrenzung in welcher Farbe das getan wurde.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello