Question: Was ist das wenn Daumen Zeigefinger und Mittelfinger immer einschlafen?

Kribbeln, Brennen und Taubheitsgefühle im Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger sind typische Merkmale für das Karpaltunnelsyndrom. Dabei ist ein wichtiger Nerv des Handgelenks eingeklemmt.

Warum werden meine Hände taub?

Werden Kribbeln und Taubheitsgefühle in der Hand alltäglich, ist es dem Mittelnerv zu eng. Dieser sogenannte Medianusnerv verläuft durch den Karpaltunnel im Handgelenk. Er versorgt Daumen, Zeige- und Mittelfinger sowie die eine Seite des Ringfingers mit Gefühl. Verengt sich der Tunnel, entsteht Druck auf den Nerv.

Woher kommen taube Finger?

Bisweilen ist auch der Mittelhandnerv in seiner Funktion eingeschränkt, zum Beispiel durch eine Verengung. Muskelverspannungen an der Halswirbelsäule lösen ebenfalls taube Finger aus. Auch Verletzungen irgendwo zwischen Fingern und Halswirbelsäule, die den Ulnarisnerv schädigen, können Auslöser tauber Finger sein.

Was kann man gegen schlafende Hände machen?

„Betroffene können eine Zeit lang nachts eine Unterarmschiene anlegen, die ein Abknicken des Handgelenks verhindert. Ergänzend können Physiotherapie und alternative Methoden wie Taping mit elastischen Klebestreifen hilfreich sein sowie die kurzfristige Anwendung eines Glukokortikoids“, berichtet der Neurologe.

Welche Finger sind bei Karpaltunnel betroffen?

Beim Karpaltunnelsyndrom sind Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger einer oder beider Hände betroffen. Sie kribbeln, werden taub und schmerzen. Bleibt die Erkrankung unbehandelt, tritt darüber hinaus eine typische Verflachung des Daumenballens auf.

Wie lange taube Finger?

Das Taubheitsgefühl kann leicht sein, so dass die Betroffenen Reize, Schmerz und Druck gedämpft wahrnehmen, oder aber so schwer, dass sie gar nichts mehr fühlen. In der Regel verschwinden die Symptome nach wenigen Tagen wieder, je nach Ursache.

Welcher Arzt bei tauben Händen?

Fühlt sich ein Arm taub und schwach an, ist gelähmt oder hält sich über mehrere Tage das Gefühl laufender Ameisen, sollte dringend ein Arzt aufgesucht werden. Ein Orthopäde kann dann anhand der konkreten Ausfallerscheinungen an der Hand bereits Rückschlüsse auf den betroffenen Wirbel ziehen.

Warum schlafen meine Hände ständig ein?

Als Auslöser der einschlafenden Hände kommt das Karpaltunnelsyndrom in Betracht. Dies wird ebenfalls durch eine Verengung der Nervenbahnen bedingt. Der Nervus medianus wird im Karpaltunnel eingeklemmt, was unter anderem zum Einschlafen der Hände führt.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello