Question: Können Halsschmerzen Ohrenschmerzen verursachen?

Typische Symptome sind Halsschmerzen und Fieber. Weiters kann eine Seitenstrangangina mit starken Ohrenschmerzen einhergehen, da sich die Lymphbahnen in unmittelbarer Nähe der Ohrtrompete befinden. Die Erkrankung tritt häufig bei Erwachsenen mit entfernten Mandeln als Folge von grippalen Infekten auf.Typische Symptome sind Halsschmerzen und Fieber

Was kann ich gegen Hals und Ohrenschmerzen tun?

Schmerzlindernde Maßnahmen mit Medikamenten, kalten Halswickeln und warmen Kräutertees zum Gurgeln oder Trinken, zum Beispiel mit Kamille und Salbei, stehen bei der Behandlung mit Vordergrund. Wurden Streptokokken nachgewiesen, wird der Arzt entscheiden, ob Antibiotika angezeigt sind.

Woher habe ich Bakterien im Hals?

Beim Händeschütteln, bei Husten oder Niesen oder auf der Toilette werden die Streptokokken weitergegeben. Nur wenn das Immunsystem geschwächt ist – etwa wegen einer chronischen Erkrankung, ungesundem Lebenswandel oder im hohen Alter – verursachen die Bakterien Krankheiten.

Wie entsteht eine bakterielle Halsentzündung?

Mandelentzündungen werden meist durch Viren oder Bakterien ausgelöst. Mitunter kann sich auch eine bakterielle Infektion auf eine virale “aufsetzen“ - der Mediziner spricht dann von einer Superinfektion. Als bakterielle Erreger kommen vor allem Streptokokken, Staphylokokken und Pneumokokken in Frage.

Wie bekommt man Streptokokken im Hals?

Zu den lokalisierten Infektionen zählen unter anderem: Mandelentzündung (Angina): Übertragen werden die Erreger dieser Streptokokken-Rachenentzündung durch Niesen oder Husten. Typische Symptome sind Halsschmerzen, Schüttelfrost und Fieber. Kinder haben meist noch Bauchscherzen und müssen sich erbrechen.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello