Question: Wer ist nach Tod für wohnungsauflösung zuständig?

Willst du als Erbe die Wohnung des Verstorbenen nicht übernehmen, musst du sie beim Vermieter kündigen. Nach § 580 BGB können die Erben des Verstorbenen, sofern dieser der Hauptmieter war, innerhalb eines Monats nach dessen Tod mit der gesetzlichen Kündigungsfrist von drei Monaten außerordentlich kündigen.

Wer muss die Wohnung eines Verstorbenen ausräumen?

Wohnung ausräumen nach Todesfall: Darauf sollten Sie achten Ziehen die Kinder und Partner des Verstorbenen, die mit ihm gemeinsam in der Wohnung gelebt haben, aus, so geht der Mietvertrag des Verstorbenen automatisch auf dessen Erben über. Diesen steht meist eine dreimonatige Kündigungsfrist zu.

Was passiert mit Wohnung Wenn jemand stirbt?

Wenn der Verstorbene allein gelebt hat oder keine andere Person den Vertrag übernehmen möchte, geht das Mietverhältnis auf die Erben über. Diese übernehmen die Wohnung und kommen für mögliche Schönheitsreparaturen, Räumungskosten oder fällige Mietzahlungen aus ihrem Nachlass auf.

Wie lange dauert eine haushaltsauflösung?

In der Regel werden 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen innerhalb eines Tages erledigt. Für eine Haushaltsauflösung, Firmenauflösung, Büroauflösung größerer Objekte werden zwei, manchmal auch drei Tage benötigt.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello