Question: Wo kann ich Zahnreinigung von der Steuer absetzen?

Oder anders gesagt: Ausgaben für eine PZR lassen sich nicht von der Steuer absetzen. Sollte Ihre Krankenkasse die Kosten nicht übernehmen – manche Kassen tun das, andere wiederum nicht –, dann müssen Sie diese vollständig selbst tragen.

Wo trage ich zahnarztkosten in der Steuererklärung ein?

Die Anlage Vorsorgeaufwand gibt es entweder direkt beim Finanzamt oder online. Gesetzlich Versicherte dokumentieren ihre Beiträge für eine Zahnzusatzversicherung in Zeile 30. Privat Versicherte tragen ihre Aufwendungen in Zeile 35 ein.

Kann man Zahnreinigung von der Steuer absetzen?

Die professionelle Zahnreinigung ist nicht im gesetzlichen Leistungskatalog enthalten. Sie können die professionelle Zahnreinigung als außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend machen. Die Kosten müssen eine zumutbare Belastung überschreiten, um absetzbar zu sein.

Welche Arztkosten sind steuerlich absetzbar?

Ausgaben für Brillen, Zahnersatz, Physiotherapie oder Akupunktur sind typische Krankheitskosten, die Du als außergewöhnliche Belastungen von der Steuer absetzen kannst. Allerdings musst Du dafür Deine individuelle Belastungsgrenze (zumutbare Belastung) überschritten haben.

Sind Medikamente steuerlich absetzbar?

Aufwendungen für Arzneimittel sind als außergewöhnliche Belastungen absetzbar, wenn sie vom Arzt oder Heilpraktiker verordnet wurden. Viele der nicht rezeptpflichtigen Arzneimittel stehen auf der sog. Negativliste, die der Arzt nicht zu Lasten der Krankenkasse verordnen darf (Bagatellarzneien).

Was zählt alles zu den Sonderausgaben?

Zu den Sonderausgaben gehören Kosten, die der privaten Lebensführung zuzurechnen sind und nicht als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden können. Hierunter fallen insbesondere Beiträge zu Versicherungen, gezahlte Kirchensteuer und Spenden oder Mitgliedsbeiträge.

Wie hoch ist die zumutbare Belastung bei Sonderausgaben?

Eine Zumutbarkeitsgrenze wird in drei Stufen (Stufe 1 bis 15.340 Euro, Stufe 2 bis 51.130 Euro, Stufe 3 über 51.130 Euro) nach einem bestimmten Prozentsatz des „Gesamtbetrags der Einkünfte“ bemessen. Dieser beträgt je nach Familienstand und Kinderzahl zwischen 1 und 7 %.

Kann ich auch nicht verschreibungspflichtige Medikamente steuerlich geltend machen?

Aspirin, Nasenspray, Hustensaft: Wer seine Hausapotheke ohne Rezept mit Medikamenten aufstockt, kann die Kosten dafür nicht von der Steuer absetzen.

Sind frei verkäufliche Medikamente steuerlich absetzbar?

Wichtig zu beachten: Frei verkäufliche Medikamenten sind grundsätzlich nur dann als außergewöhnliche Belastungen abziehbar, wenn aus einem ärztlichen Attest hervorgeht, dass die Einnahme medizinisch notwendig ist.

Contact us

Find us at the office

Beitzel- Laughinghouse street no. 56, 47366 St. Pierre, Saint Pierre and Miquelon

Give us a ring

Sadiq Strubeck
+18 979 118 297
Mon - Fri, 9:00-15:00

Say hello